Startseite | Sitemap | Gästebuch | Links | Linktipps | Suchen | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Kloster Zoodochou Pigi

Kloster Zoodochou Pigi

Kloster zur Lebensquelle

Flagge Griechenland



Kloster Zoodochos Pigi

Kloster Zoodochou Pigi

Haupteingang



Das Kloster Zoodochou Pigi (Kloster zur Lebensquelle) wurde bereits 1756 gegründet. Der Bischof von Samos, Kallinikos, schenkte dem Mönch Dorotheos eine an diesem Platz schon vorhandene Kapelle. Dorotheos begann hier an diesem Platz ein großes Kloster zu erbauen. Die Errichtung der Gebäude wurde erst im 19. Jahrhundert vollständig beendet. Das Kloster steht an einer sehr schönen, bewaldeten Stelle auf dem Berg Rabaidoni auf einem Felsplateau. Sie finden es östlich des Tales von Vlamaris und etwa 1,5 Kilometer vom kleinen Ort Kamara entfernt.

Klosterkirche

Kloster Zoodochou Pigi

Klosterkirche


Eine schöne, asphaltierte Strasse führt Sie mit dem Auto oder Motorrad in Serpentinen innerhalb von 15 Minuten von der Stadt Samos bis zur Tür des lebhaften, am besten erhaltenen Klosters der Insel. Beim Kloster Zoodochou Pigi handelt es sich um ein Nonnenkloster. Die Kirche befindet sich etwa in der Mitte des Gebäudekomplexes und wurde in der Form eines griechischen Kreuzes errichtet. Im Kircheninneren ist eine schöne Ikonostase zu sehen und prächtig geschnitztes Chorgestühl. Auch die Decken sind bemalt und der Duft von Kerzen zieht durch das Gemäuer.

Kloster Zoodochou Pigi

Klosterhof


Die Kirche wurde im byzantinischen Stil erbaut und sie wird von vier Säulen eines altgriechischen Tempels geschmückt, die man deshalb von Milet (Miletos, ehemals griechisch, heute Staatsgebiet der Türkei), der alten Stadt Kleinasiens, hierher brachte. Der Transport dieser Säulen auf den hohen Berg erschien schier unmöglich. Nach einem innigen Gebet haben viele Christen, die sich dort versammelt hatten, zugepackt und plötzlich war der Transport auf den hohen Berg eine Leichtigkeit. Viele sprachen von einem Wunder der Mutter Gottes.




Beinhaus des Klosters

Kloster Zoodochou Pigi

...kleine Kapelle am Klosterfriedhof...


Nur wenige von den Wandmalereien der Kirche sind bis heute erhalten. Von besonderer Schönheit ist der holzgeschnitzte Altar mit alten, gemalten Ikonen, Werke junger Künstler, sowie der ebenfalls holzgeschnitzten Ikone der Mutter Gottes. Etwas vom Kloster entfernt in der Nähe des kleinen Friedhofs finden Sie auch das Beinhaus des Klosters. Die meisten Klöster auf der Insel Samos verfügen über derartige Einrichtungen. Meistens wurden sie abseits der besuchten und bewohnten Gebäude errichtet. Auf dem Friedhof finden sich ein paar interessante Grabdenkmäler und auch die nebenstehende Friedhofskirche ist einen Blick wert.

Denkmal

Kloster Zoodochou Pigi

Denkmal unterhalb des Klosters


Bevor Sie wieder zurück oder weiter fahren, sollten Sie einen kurzen Spaziergang bergabwärts machen und ein Denkmal des Zweiten Weltkriegs besuchen. Von hier haben Sie eine schöne Aussicht bis zur kleinasiatischen Küste, auf die Bucht von Mourtia, weiter bis Kerveli und die vorgelagerte Insel Kassonisi. Wenn Sie ihren Blick zurückwenden, sehen Sie das Kloster aus einer weiteren interessanten Perspektive.

Fotos des Klosters Zoodochou Pigi




Griechenland Natur der Insel Samos Museen der Insel Samos Textversion Informationen Insel Kos Kokkari Griechische Küche Insel Symi Apostel Paulus Ephesus Reiseinformationen Dodekanes Gästebuch Bücher - Landkarten - Reiseführer Insel Ikaria Geschichte Insel Fourni Wein aus Samos Sehenswürdigkeiten Übersicht Suchen Startseite Insel Patmos Insel Rhodos Ausflüge


-Anzeige-





-Anzeige-






  (C) 2006 - 2017 by Paul Sippel - Alle Rechte vorbehalten