Höhlen der Insel Samos

Pythagorashöhle ...Blick in den unteren Bereich der Höhle...






Übersicht



Wer öfter auf der Insel Samos zu Gast war und einige Wanderungen und Erkundungen hinter sich gebracht hat, dem sind sicherlich auch schon einige Höhlen aufgefallen. Ja- wirklich, es gibt hier z.B. Tropfsteinhöhlen mit den bekannten Stalagmiten und Stalaktiten. Weiterhin gibt es antike Steinbrüche und ein antikes Bergwerk. All diese Naturschönheiten sind vom Institut für geologische und mineralische Forschungen der Ägäis Universität untersucht worden. Gleichzeitig wurde ein Höhlenforscherverein mit dem Namen "Eupalinos" von einer Gruppe engagierter Inselbewohner gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Höhlen zu erhalten und in Szene zu setzen.


Pythagorashöhle ...die Höhle des Pythagoras...rechts befindet sich die Kirche Agios Ioannis Theologos....


Größere Kartenansicht



Pythagoras Höhle


"Die Höhlen der Insel Samos stellen ein Erbe dar, das nicht verloren gehen darf, weil es die Entwicklung und die Geschichte der Insel widerspiegelt" - so der Verein "Eupalinos". Bis heute sind etwa 100 Höhlen bekannt und die Erkundungen werden auch auf die Nachbarinsel Ikaria ausgedehnt. Der Verein "Eupalinos" hat eine CD-Rom herausgegeben, auf der die Höhlen im einzelnen verzeichnet und beschrieben werden. Ein paar Höhlen finden Sie auch ohne besondere Karten: Zuerst denke ich hier an die Höhle des Pythagoras mit ihrer wirklich einmaligen Lage an den südöstlichen Abhängen des Gebirgsmassivs Kerkis oberhalb der Schlucht von Kiourka. In ihrem Inneren befindet sich eine kleine Kapelle mit dem Namen Panagia Sarantaskaliotissa (Σαραντασκαλιώτισσα). Diese Höhle trägt den Namen des Mathematikers, der sich in ihrem Inneren eine Zeit lang vor dem Tyrann Polykrates versteckt haben soll. Die kleine Kapelle befindet sich im Eingangsbereich zur Höhle.

Weitere Informationen zur Pythagorashöhle im Gebiet der Gemeinde Marathokambos finden Sie hier....!

...das untenstehende Video zeigt u.a. auch Szenen aus der Höhle oberhalb der Kakoperato-Schlucht.....!



Pythagorashöhle ...am Eingang zur Höhle...





Höhle des Klosters Spiliani


Auch die nächste Höhle - im Kloster der Muttergottes Spiliani - habe ich schon erwähnt. Diese Höhle befindet sich an einem Hang des Berges Kastri bei Pythagorion. Auch hier findet sich eine Kapelle im Inneren einer Grotte. Diese Besichtigung kann sehr leicht mit dem Besuch der antiken Wasserleitung hier am Berg Kastri verbunden werden- dem Tunnel des Eupalinos.

Weitere Informationen zur Höhle des Klosters Spiliani im Gebiet der Gemeinde Pythagorion finden Sie hier....!



Kloster Spiliani Ausgang der Höhlenkirche

Höhle Panagia Makryni


Beim Dorf Kallithea - im Westen der Insel Samos - gibt es eine Kirche, die dem heiligen Charalambos geweiht ist. Es handelt sich hier um ein einfache, einschiffige ehemalige Klosterkirche, die im Inneren mit Fresken aus dem 14. Jahrhundert geschmückt ist. Im Außenbereich finden sich die Grundmauern eines Klosters, das einst an dieser Stelle gestanden hat. Ganz in der Nähe befindet sich eine große Höhle, in der während der Zeit der Türkenherrschaft die Kinder aus der Umgegend heimlich unterrichtet wurden. Noch etwas entfernter vom Ort Kallithea - etwa in einer Höhe von 800 Metern - befindet sich in einer Höhle die Panagia Makryni Kirche. Sie ist in einem Fußmarsch von etwa 90 Minuten von Kallithea aus zu erreichen. Parken kann man den Wagen am Ortseingang des Dorfes- fahren Sie bitte nicht in den Ort rein, Sie landen in einer Sackgasse (sehr eng teilweise!!!) und müssten rückwärts wieder hinaus.



Kokkari Höhle in den Bergen von Kokkari

Kakoperato-Schlucht und Höhle


Im Südwesten des Dorfes Kosmadei führt eine Straße, die schon nach kurzer Zeit zu einem Weg wird, in die Bergwelt des Kerkis-Massivs. Dieser Weg führt zu einem Kloster und später zu einer Höhlenkirche in atemberaubender Lage. Während der Wanderung zu diesen Orten ist auch der Gipfel des Vigla mehrmals sehr schön zu sehen. Selbst in diesen Höhen (über 600 Meter NN) wird noch Wein angebaut. Der Weg führt größtenteils durch ein waldreiches Gebiet bis zu einer Abzweigung, die zum Kloster führt. Weiter geht es von hier zur Höhle in der Kakoperato-Schlucht, die noch etwa 40 Minuten von diesem Punkt entfernt liegt.

Weitere Informationen der Wanderung zur Kakoperato Schlucht auf der Insel Samos finden Sie hier....!



Kosmadei Wanderung Kakoperato-Schlucht - Höhleneingang

Weitere Höhlen auf Samos

Höhle des Pythagoras Mitten im Kerkis-Massiv liegt die so genannte " Höhle des Pythagoras ", in der sich der Philosoph vor seiner Emigration nach Italien versteckt haben soll. Der Aufstieg zur Höhle, deren Eingang in e...



Kloster Spiliani Ungefähr einen Kilometer von Pythagorion entfernt auf einem Hügel des Berges Kastri liegt das Kloster der Mutter Gottes Spiliani. Diese Besichtigung kann mit einem Besuch des Tunnels und des anti...



Weitere Höhlen auf Samos

Tunnel des Eupalinos Die Stadt Pythagorion (bis 1956 nannte man sie Tigani) bietet, wie schon erwähnt, eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehört sicherlich der Tunnel des Eupalinos am ...



Kakoperato-Schlucht Die Kakoperato-Schlucht, beim näheren Betrachten eigentlich ein Canyon, beindet sich im Nordwesten der Insel Samos. Dies ist eine Gegend für Wanderer und Bergsteiger mit teilweisen Mittelgebirgsc...







Fotos einiger Höhlen auf der Insel Samos







-Anzeige-





-Anzeige-







(C) 2006 - 2017 by Paul Sippel - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken